hsv partnerverein

VfR Horst - Jugendfussball ! Wir suchen Jugendtrainer !!!

Hallo liebe fussballbegeisterte 

Jugendtrainer !!!

                                                                                                                                                                                                                                  

Wir suchen Dich !!!

Du möchtest jungen Fussballern und Fussballerinnen das Fussball spielen näher bringen und gleichzeitig Spass haben. Dazu hast Du noch den Willen selbst einiges Neues erlernen zu wollen, in Fortbildungen für Jugendtrainer !?

Ja, dann bist Du in der Jugendabteilung beim VfR Horst genau richtig !

Wir suchen spassaktive und engagierte Fussballtrainer / Co-Trainer für unsere Jugendmannschaften der

E- und F-Jugend !!!

Wenn Ihr irgendwelche Fragen habt, oder gleich als Jugendtrainer einsteigen möchtet, dann meldet Euch Bitte beim Jugendvorstand.

Beim VfR Horst bieten wir, neben dem Spass beim Training, jeden Trainer die  Möglichkeit sich weiter zu bilden.

Wir erwarten und empfangen Dich mit offenen Armen !

 

Der Jugendvorstand des VfR Horst

Ally Pally in Horst???

Naja noch nicht so ganz.....

aber seit einiger Zeit gibt es beim VfR Horst eine E-Dart-Abteilung

und diese wollen wir euch jetzt endlich mal vorstellen :-)

Das Team „GehtDoch…“ mit Kapitän René Hinz besteht bereits seit 2010 und spielt nun beim VfR Horst.

Zurzeit spielt die Mannschaft in der DLWK ( Darts-Liga-West-Küste) in der A1.

Trainiert wird jeweils mittwochs ab 19:00 Uhr im Sportlerheim.

Auch die Heimspiele finden bei uns statt (sobald Corona es wieder zulässt).

Freitags von 20:00 – 23:00 Uhr.d das ist das Team:

 

2020 07 30 Dartabteilung

Spieler von links oben beginnend: Jan Legband, René Feddersen, Kevin Harms

Mitte: Lucas Bashin, Dirk Schubert

Unten: René Hinz (Cpt.), Sven Pewe (Co. Cpt.)

 

 

Bitte bleibt dem Verein treu! Das Präsidium bittet um Solidarität

Liebe Mitglieder des VfR Horst, liebe Sportkameraden/innen,
wir, die Verantwortlichen vom VfR Horst haben uns bereits am 16.03.2020 entschlossen, sämtliche
Sportangebote aufgrund der Situation sofort einzustellen. Gemäß Erlass der Landesregierung Schleswig-
Holstein gilt dies zunächst bis zum 19. April 2020. Ob es darüber hinaus zu einer Verlängerung dieser
notwendigen Zwangspause kommt, bleibt abzuwarten.

Nach der Krise möchten wir, dass es schnell wieder zurück auf die Spielfelder geht und wir euch das
Vereinsangebot wie gewohnt bieten können.

 

Dies geht jedoch nur mit eurer Solidarität: Bleibt dem Verein treu!

 

Bitte gebt die Lastschrift für den Beitrag des 2. Quartals nicht zurück, da dies mit hohen Kosten verbunden
ist. Denn unser Verein käme dadurch in existenzielle Not. Für jeden Einzelnen ist es ein kleiner
Solidaritätsbeitrag, für den Verein ist es überlebenswichtig. Die Kosten für den Verein laufen weiter. Dazu
gehören in erster Linie auf der Ausgabenseite die laufenden Kosten zur Unterhaltung des Sportlerheims,
sowie Fixkosten für die Versicherungen, die Verbandsbeiträge und vieles mehr.
Auf der anderen Seite entfallen dem Verein ebenso laufende Einnahmen durch das 46er.

 

Wir werden am 01. April 2020, die fälligen Mitgliedsbeiträge unverändert Euren Konten belasten, das
verbinden wir mit der großen Bitte an jeden von euch "zeigt Solidarität mit dem VfR Horst".

 

Auch wir, das Präsidium, die Verantwortlichen, die Trainer und Betreuer unternehmen zur Zeit
alles für den Verein und seine Mitglieder.

Unter anderem:
- Arbeiten wir an der schnellstmögliche Reduzierung der Kosten, um die finanziellen Verluste für unseren
  VfR Horst so gering wie möglich zu halten. Leider greifen diese Maßnahmen aber nicht sofort, sondern
  teilweise deutlich zeitverzögert.
- Freiwilliger voller oder teilweiser Verzicht der Aufwandsentschädigungen von Trainern
- Wir bieten Mitgliedern an, die in finanzielle Not geraten sind, sich an die VfR Horst-Geschäftsstelle
  zu wenden. Wir werden Lösungen bezüglich der Beitragszahlung finden. Bitte sprecht uns an,
  wenn der Schuh drückt.

 

Ihr habt sicher nicht ohne Grund - teilweise erst seit einigen Monaten, teilweise schon seit Jahrzehnten -
unseren Verein als eure sportliche Heimat ausgewählt. Lasst uns in diesen Tagen besonders stark an einem
Strang ziehen und dieser Krise trotzen. Mit der Fortdauer eurer Mitgliedschaft setzt ihr das richtige Zeichen.
Diesen wichtigen Vertrauensvorschuss werden wir als Vereinsverantwortliche garantiert zurückzahlen.

 

Lasst uns auch in schweren Zeiten zusammenstehen! Bitte bleibt alle gesund!

 

Präsidium des VfR Horst, 25.03.2020

 

Frank Karstens, Präsident
Bernd Rienau, Vize Präsident
Stefan Pede, Finanzen und Verwaltung
Oliver Schröter, Sportlicher Leiter
Torsten Bubat, Jugendwart
Sven Evers, Vorsitzender Förderverein

 

 

 

Covid 19 – Sperrung der Sportanlage des VfR Horst

Horst, 16. März 2020

 

Liebe Vereinsmitglieder,

wie den Medien in den letzten Tagen und Stunden entnommen werden konnte, wird auch das
öffentliche Leben in Schleswig-Holstein und des Kreises Steinburg zusehends eingeschränkt.
Diese Einschränkungen bekommen nun auch wir zu spüren.

 

Das geschäftsführende Präsidium hat daher beschlossen, dass die Sportanlage des VfR Horst
bis zum Ende der Osterferien (19.04.2020) geschlossen bleibt. Das heißt, dass auf der Anlage
kein Spiel- und Trainingsbetrieb sowie Veranstaltungen stattfinden wird. Grundlage für den
Beschluss ist, dass die Landesregierung am 14. März 2020 einen Erlass von Allgemein-
verfügungen zum Verbot und zur Beschränkung von Kontakten in besonderen öffentlichen
Bereichenherausgegeben hat.

 

Die Gesundheit unserer Mitglieder steht an oberster Stelle.
Wir werden daher kein Risiko eingehenund werden alles daran setzen, die Verbreitung von Covid-19
einzudämmen. Sobald unsneue Informationen (Aufhebung der Sperrung, Fortsetzung Spielbetrieb usw.)
vorliegen, werden wir diese umgehend an Sie/Euch weiterleiten.

 

Wir bitten um Ihr/Euer Verständnis.


Mit sportlichen Grüßen


Das geschäftsführende Präsidium

 

 

Der Fussballsport steht still !!!

   

                                                                  Hallo liebe Sportfreunde !!!

 

                                     Der Fussballsport beim VfR Horst steht momentan still !

                                     Der Trainingsbetrieb ist bis auf weiteres eingestellt worden !

 

                                     Für eventuelle Fragen stehen der Vorstand und Jugendvorstand selbstverständlich, 

 

                                     unter den bekannten Telefonnummern oder E-Mailadressen, zur Verfügung !!!

 

 

 

                                     Bleibt gesund und bis bald auf der tollen Sportanlage beim VfR Horst !!!!

Am 1.Februar 2020 geht bei der E-Jugend des VfR Horst die Post ab !!!

Hallo liebe Fussballfreunde !

Am Samstag den 1.Februar 2020 geht ab 9 Uhr, in der Sporthalle der Jacob-Struve-Schule,

wieder einmal die Post ab !

Wenn Ihr einfach nur Bock habt guten Jugendfussball zu sehen oder vielleicht auch noch einen

Verein für euren Sohn oder eure Tochter sucht, dann schaut vorbei und habt Spass beim 

Turnier der Jungs und Mädchen !!!

Alle drei E-Jugendmannschaften des VfR Horst veranstalten sehr gut besetzte Hallenturniere.

Den Anfang am Morgen macht die E2, gefolgt um die Mittagszeit von der E3.

Den Abschluss macht am Nachmittag die E1.

Wir würden uns sehr freuen möglichst viele Fussballfans in der Halle begrüssen zu dürfen !

Für das leibliche Wohl wird selbstverständlich auch gesorgt sein.

Mit den besten Grüssen

VfR Horst E-Jugend

VR Bank Cup am 28. und 29. Dezember 2019

Frauen-Fußballturnier der Extraklasse

Am Wochenende zwischen Weihnachten und Silvester 2019 fand zum 16. Mal seit 1998
das große Fußballturnier der Frauen des VfR Horst statt. Das Organisationsteam um
Kathrin Höft und Sabrina Hübner hatte wieder ein Turnier der Extra-Klasse auf die Beine gestellt.
Die Creme de la Creme des Schleswig-Holsteinischen Frauen-Fußballs bot in Horst Budenzauber
vom Feinsten. Mit den Regionalligisten von Holstein Kiel und SV Henstedt-Ulzburg und den
Oberligisten SV Lübeck-Siems, SV Frisia Risum-Lindholm, MTV Kiel, Rotschwarz Kiel, TuRa Meldorf,
Union Tornesch, SC Egenbüttel war das Turnier hochkarätig besetzt. Zahlreiche Landes-, Bezirks-
und Kreisligisten ergänzten das Teilnehmerfeld und boten den „Großen“ schon mal Paroli, schafften
es aber am Ende nicht unter die Final 4.

Die Gastgeberinnen vom VfR Horst waren mit drei Teams gestartet. Bei den „VfR-Allstars“ fanden
sich überwiegend ehemalige Spielerinnen zusammen, die „just for fun“ antraten und in Gruppe A mit
einem Sieg und einem Unentschieden von 6 Teams immerhin Platz 5 erreichten. Die Plätze 1 und 2 in
dieser Gruppe belegten der SV Henstedt-Ulzburg (Regionalliga) und TuRa Meldorf (Oberliga SH) und
zogen damit in die Zwischenrunde ein.

Das Team Horst II verpasste in der Gruppe B nur knapp den Einzug in die Zwischenrunde. Mit drei
Siegen und zwei Niederlagen waren die Horsterinnen punktgleich mit dem Zweiten
Merkur Hademarschen, landeten aufgrund des schlechteren Torverhältnisses aber nur auf Platz 3.
Platz 1 in dieser Gruppe sicherte sich souverän mit 43 : 5 (!) Toren und 15 Punkten der
TSV Lübeck Siems.

In der Gruppe C setzte sich Regionalligist Holstein Kiel, der mit einer größeren Gruppe lautstarker
Fans angereist war, als Erster vor Oberligist Frisia 03 Risum-Lindholm durch. Die Oberligisten
Rotschwarz Kiel und MTV Kiel sowie der Landesligist TuS Appen und Bezirksligist
Komet Blankenese II blieben in dieser Gruppe „auf der Strecke“.

Gastgeber VfR Horst I und Titelverteidiger Union Tornesch (Oberliga HH) waren für die
Zwischenrunde gesetzt. Mit drei knappen Niederlagen gegen die Oberligisten TuRa Meldorf (0 : 2),
SV Frisia 03 ( 2 : 3 nach 2 : 1- Führung) und TSV Lübeck-Siems (0 : 1) war hier Endstation für die
Horsterinnen, die sich durchaus achtbar aus der Affäre zogen. Erwartungsgemäß setzte sich hier
der TSV Siems vor Frisia 03 durch, während TuRa Meldorf auf Platz 3 die Halbfinalspiele dieses
Mal verpasste. In der zweiten Gruppe kam Titelverteidiger Union Tornesch zu drei klaren Siegen
mit jeweils 3 : 0 gegen Henstedt-Ulzburg und Hademarschen und überraschend deutlich 6 : 0
gegen Holstein Kiel. Gruppenzweiter wurde Henstedt-Ulzburg, das Holstein Kiel mit 1 : 0 bezwang.
Damit verpassten auch die Kielerinnen den Halbfinaleinzug.

Im Halbfinale behielt Union Tornesch mit 2 : 1 knapp die Oberhand gegen Frisia 03 und Siems
besiegte Henstedt-Ulzburg mit 3 : 1. Die beiden Finalspiele mussten im Neunmeterschießen
entschieden werden. Im Spiel um Platz 3 hatte dabei Henstedt-Ulzburg gegen Frisia 03 mit 5 : 3
die Nase vorn, nachdem es am Ende der regulären Spielzeit 2 : 2 gestanden hatte. In einem
spannenden und hochklassigen Finale zwischen Siems und Tornesch hieß es nach wechselnden
Führungen 3 : 3, ehe der TSV Siems das Neunmeterschießen für sich entschied und bei seiner
ersten Turnierteilnahme gleich den VR Bank Cup mit nach Lübeck nehmen durfte.

Mehr als 600 Zuschauer an beiden Turniertagen sahen ein Frauen-Fußballturnier, das qualitativ
und quantitativ in der Region einzigartig ist. Durch die Musikeinspielungen und Durchsage der
Torschützinnen, aber auch durch die lautstarke Unterstützung der Fans war von Anfang bis zum
Ende beste Stimmung in der Halle. Ein ansprechendes Rahmenprogramm, u.a. mit dem
„Ballzauberer“ Florian Hallimi als ShowAct, sowie einem umfangreichen Speise- und
Getränkeangebot machten die Sache rund. Den Organisatorinnen und allen Helferinnen und
Helfern, aber auch den Spielerinnen aller Teams und ihrem Anhang sowie den Schiris, die die
Spiele souverän leiteten, gebührt ein großes Dankeschön.

 

 

Diesen RSS-Feed abonnieren