FC Reher/Puls bezwingt VfR Horst

Spannung in Reher
 
In einer zerfahrenen ersten Halbzeit feierte Gerrit Ratjen nach über einjährger Verletzungspause ein starkes Comeback beim Gastgeber. Sein Volleyschuss zum 1:0 wirkte wie ein Brustlöser für den FC. Mit vollem Risiko hatte der Rechtsverteidiger den Ball direkt genommen und wie an einer Schnur gezogen, zischte das Spielgerät unhaltbar für VfR-Keeper Rene Lemke ins lange Eck. Als kurz darauf Andre Albers einen von Tobias Petersen an Andreas Tank verschuldeten Elfmeter zum 2:0-Pausenstand verwandelt hatte, schien der VfR, der in der ersten Halbzeit keine nennenswerte Torchance hatte, bereits geschlagen. Doch mit der Einwechselung von Oliver Kuck und vor allem Denis Muja bäumten sich die Gäste nach dem Wechsel gegen die drohende Niederlage auf. Die Angriffsbemühungen wurden mit dem Anschlusstreffer von Michel Gorny belohnt. Allerdings stellte Daniel Schwarz fast im Gegenzug mit dem Treffer zum 3:1 den alten Abstand wieder her. Doch der VfR blieb am Drücker und schaffte durch den eingewechselten Wanja Petersen den erneuten Anschluss. Zu mehr reichte es aber nicht.
Autor SHZ/rst

1°C

Horst

Cloudy

Humidity: 95%

Wind: 17.70 km/h

  • 18 Dec 2017 2°C 0°C
  • 19 Dec 2017 4°C 1°C