VfR Vereinsgeschichte

Kurzgeschichte:


1920
Die Wurzeln unseres VfR sprießen ab 1920. In diesem Jahr wurde die Freie Turnerschaft Horst gegründet, in der neben Turnen auch Fußball (Grün-Weiß Horst) gespielt wurde.

1933
wurde im Zuge der Gleichschaltung durch die Nationalsozialisten der Verein Grün-Weiß Horst aufgelöst und den Mitgliedern wurde freigestellt sich dem MTV Horst anzuschließen.
Der MTV Horst richtete daraufhin eine Fußballsparte ein, aber schon nach einem Jahr traten die Fußballer wieder aus.
Der zweite Weltkrieg brachte den gesamten Sportbetrieb zum Erliegen.

1946
Nach dem Krieg wurde 1946 der TSV Horst gegründet, in dem auch die Fußballer eine Neue Heimat fanden, leider kam es 1949 wieder zur einer Abspaltung der Fußballer.
Es entstanden der MTV Horst von 1913 und der VfR Horst von 1946.

1965
Otto Poser, der im TSV Horst bereits die Fußballsparte geleitet hatte, wurde bis 1965 (und 1967-69) der erste Vorsitzende des VfR Horst.
Bis ca.1955 spielten die Herren in rotem Hemd und weißer oder schwarzer Hose, danach in schwarz/weiß.
Die Jugendabteilung spielte bis ca.1965 in weißen Hosen/roten Hemden, danach in schwarz/weiß.

1979
gab es die erste Trikot Werbung beim VfR Horst.
Rolf Baasch Landmaschinen spendierte eine komplette Tracht für die Liga mit dem Werbeaufdruck "Lamborghini". Zu der damaligen Zeit absolut ungewöhnlich und mit vielen Anträgen und Auflagen verbunden.
Genutzt wurde der Sportplatz an der Jahnstraße. Die Umkleidekabinen bzw. Waschmöglichkeiten für die anfänglich ca. 160 Mitglieder befanden sich bis 1957 aber in dem Vereinslokal "Zur Einkehr" in der Elmshorner Straße 16. Also vor und nach dem Spiel 500m durch Dorf.
Erst dann wurde das erste Vereinsheim in Eigenleistung am Sportplatz in der Jahnstraße gebaut und in den Jahren 1970, 1979-1981 und 1993-94 saniert und erweitert.
Der Sportplatz am Birkenweg wurde ab 1962 hauptsächlich zu Trainingszwecken und als Ausweichplatz für den Spielbetrieb genutzt. Ein großes Problem war der schlechte Zustand des Platzes aber vor allem die Gefährdung der Kinder beim Überqueren der B5.

1989
wurde der Platz noch einmal in Eigenleistung mit finanzieller Unterstützung der Gemeinde grundsaniert. Ende 2007 wurde der Birkenweg aufgeben. Seit 2008 stehen die neuen Trainingsflächen an der Heisterender Chaussee zur Verfügung.

August 2010
wurde der Neubau des Sportzentrums an der Heisterender Chaussee in Angriff genommen. Im Juni 2012 erfolgte die Freigabe für den Spielbetrieb. Im Mai 2013 erfolgte die Grundsteinlegung für das neue Sportzentrum der Gemeinde Horst. Fertigstellung und Einweihung Juni 2014.

Quelle: Ortsarchiv, Horster Chronik, VfR Archiv, Gespräche mit Helmut Klatt/MTV Horst und Peter Krohn/VfR Horst
 

Erfolgsgeschichte:

Der VfR begann mit seiner 1. Mannschaft in der Kreisklasse, ging in die Bezirksklasse und stieg 1957 in die 2. Amateurliga auf.
Aufgrund von Neustrukturierung von Verbandsseite musste der VfR zurück in die Kreisklasse und arbeitete sich über die Jahre hinweg wieder hoch, bis 2008 die Schleswig-Holstein-Liga erreicht wurde.
Im Moment spielt die Liga in der Verbandsliga Süd-West und wurde 2016 Kreispokalsieger.

Große Spiele waren das Pokalhalbfinale des SHFV 1983 gegen Holstein Kiel vor mehr als 1000 Zuschauern, sowie 2008 das Spiel der A-Jugend in der DFB-Pokalrunde gegen 1860 München.

1971 wurde im VfR die erste Frauenmannschaft geründet. Nach einer Pause von 1982-1995 lebte der Frauenfußball wieder auf. In der Saison 2008/09 stiegen die Frauen als Vizemeister in die Verbandsliga Süd auf. Zur Zeit spielen unsere Frauen wieder in der Verbandsliga.

Altherrenfußball wird im VfR seit 1965 gepflegt; es gibt heute eine Altligamannschaft.

Seit 1979 gehört dem Verein eine Badminton-Sparte an, die zwischenzeitlich mit Punktspielen, Vereinsmeisterschaften und Auslandskontakten sehr aktiv war.
 

15°C

Horst

Showers

Humidity: 95%

Wind: 17.70 km/h

  • 25 Jun 2017 17°C 13°C
  • 26 Jun 2017 18°C 12°C