SV Alemannia Wilster II - VfR Horst II 1:2

Nach viertelstündigem Abtasten übernahm Wilster das Kommando und spielte „richtig guten Fußball“, so Wilsters Trainer Dieter Feldmann, „aber wir müssen das Tor machen“. Höhepunkt war eine vergebene Dreifach-Chance durch Milad Rafa, Sevket Kilic und wiederum Rafa (25.). Nach der Pause wurde Horst besser und ging durch Marcel Voigt in Führung (65.). Julian Krolzig glich mit einem Traumtor aus 25 Metern in den Winkel aus (82.), doch Patrick Meseck (84.) traf noch einmal zum Sieg für die Gäste.
Autor: SHZ / mme

13°C

Horst

Cloudy

Humidity: 89%

Wind: 22.53 km/h

  • 25 Jun 2018 16°C 11°C
  • 26 Jun 2018 22°C 11°C