hsv partnerverein

Dreimal geführt – und nichts geholt

Erstmals nach dem Aufstieg in die Verbandsliga Süd haben die Fußballerinnen des VfR Horst den heimischen Kunstrasen als Verliererinnen verlassen. Sie unterlagen der SG Rönnau/Segeberg 3:4 (1:0) – und das trotz dreimaliger Führung. In einer turbulenten Schlussphase ließen die Horsterinnen ihren Gästen zu viele Freiräume, welche diese weidlich nutzten. Innerhalb einer Viertelstunde erzielten die Schwestern Franziska und Marleen Stahmer drei Tore für die Spielgemeinschaft. Hinzu kam auch etwas Pech. Nach dem Horster Führungstreffer von Kathrin Höft endete der Klärungsversuch von Sarah Radke im eigenen Tor – 1:1 (50.).
Den folgenden Angriffsschwung der Gäste überstand die VfR-Elf unbeschadet. Wie aus dem Nichts brachte Anjen Erdmann in der 68.Minute mit einem schönen Flachschuss von der Strafraumgrenze aus den VfR erneut in Führung. Der Ausgleich folgte postwendend. Das Spiel wiederholte sich in den Minuten 83 und 84 ehe die Gäste wiederum eine Zeigerumdrehung später das entscheidende Tor zum 3:4 aus Horster Sicht erzielten.
Sonnabend droht dem VfR die zweite Heimpleite. Es kommt der Tabellenführer SG Siems/Dänischburg aus Lübeck, der bisher alle neun Spiele deutlich gewonnen hat, an die Heisterender Chaussee (16 Uhr).
Autor: EN/mbu

22°C

Horst

Sunny

Humidity: 55%

Wind: 17.70 km/h

  • 15 Oct 2018 22°C 10°C
  • 16 Oct 2018 21°C 10°C