hsv partnerverein

3:2-Erfolg: Fußballerinnen des VfR Horst gelingt die Revanche

Die Revanche ist geglückt: In den zwei Aufstiegsspielen im Sommer zogen die Fußballerinnen des VfR Horst noch den Kürzeren gegen den FSC Kaltenkirchen und stiegen erst als Nachrücker in die Verbandsliga auf. Im neuerlichen Duell hat das Team von Coach Matthias Boll nun den Spieß umgedreht und sich im Aufsteiger-Duell mit 3:2 (2:0) durchgesetzt.
Die Gäste erwischten dabei einen Traumstart, einen von Anna-Lena Bubat eingeleiteten Angriff schloss Ann-Christin Biel nicht einmal 60 Sekunden nach dem Anpfiff erfolgreich zum 1:0 ab. Ein Schock, von dem sich die Gastgeberinnen lange Zeit nicht erholten. Horst dominierte die erste Halbzeit und legte nach 38 Minuten zum 2:0 nach. Adriana Peters drang mit Tempo in den gegnerischen Strafraum ein und konnte nur durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Bubat sicher zur 2:0-Pausenführung.

Die Boll-Elf blieb auch im zweiten Durchgang tonangebend und als Bubat Adriana Peters bediente, die zum 3:0 vollendete (82.), war der Jubel groß – beinahe zu groß. „Die Konzentration ließ schlagartig nach. Und das wäre beinahe ins Auge gegangen“, befand Boll. Kaltenkirchen nutzte in Person von Michelle Kluwe und Lia Scheffler die plötzlich entstandenen Freiräume um auf 2:3 zu verkürzen (85., 88.).
Horst musste noch einmal zittern, rettete die Führung jedoch über die Zeit. „Wir haben eine tolle Mannschaftsleistung geboten und werden aktuell auf einer Euphoriewelle getragen.“
Autor:EN/kok

5°C

Horst

Cloudy

Humidity: 90%

Wind: 19.31 km/h

  • 18 Dec 2018 6°C 2°C
  • 19 Dec 2018 5°C 2°C